Blauer Biotopverbund an der Weißen Elster

Dieses ENL-Projekt ist ein Gemeinschaftsprojekt der Deutschen Umwelthilfe (DUH) und des Landschaftspflegeverbandes Altenburger Land e.V. als Träger der Natura 2000-Station „Osterland“.

Es befasst sich mit nachhaltigen Auenentwicklungskonzepten. In enger Zusammenarbeit mit dem Hochwasserschutz und den ansässigen Landnutzern sollen naturnahe, umweltschonende und tragfähige Konzepte für die Landnutzung in der Aue entstehen.

Hierbei liegt das Hauptaugenmerk des Projekts vor allem in der Finanzierung und Herstellung von Ganzjahresweiden. Das Projektgebiet umfasst ca. 300 ha gewässerbegleitende Fläche an Weißer Elster, Weida und Triebes.

Weitere Informationen und aktuelles zum Projekt finden Sie unter: www.auenweiden.de

Zielarten: Fließgewässer- und Auenarten, Wiesenbrüter

Laufzeit: 07/2019 – 10/2021

Kosten: 989.201,86 €

Finanzierung: EFRE (80%), Mittel des Freistaates Thüringen (20%)

ProjektbearbeiterIn: Alexander Schmucker, Tobias Eggert

Das Projekt wird unterstützt durch das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz und finanziert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE-OP 2014 bis 2020) und des Freistaates Thüringen im Programm „Maßnahmen zur Entwicklung von Natur und Landschaft (ENL)“.

Partner & Förderer